Martin von Mackensen

Aus biodyn

Martin von Mackensen, Biografie folgt

Filmdokumentationen mit Martin von Mackensen

Biografie Rudolf Steiner

Warum erscheint hier explizit die Biografie von Rudolf Steiner? Nun, ein handfester Grund ist, dass Steiner im Jahre 1924 eine Vorlesungsreihe in 8 Teilen für Landwirte hielt. Der sogenannte Landwirtschaftliche Kurs entwickelte sich zum Ausgangs- und Anfangspunkt der weltweiten biologisch-dynamischen Bewegung. Ein Verständnis von der Biografie von Rudolf Steiner, sowie ein Lesen und Leben mit seinen wichtigsten Werken ist auch in der heutigen Zeit berechtigt. Denn bei der biologisch-dynamischen Landwirtschaft geht es nicht nur um eine Methode oder eine Technik, es gibt auch Aspekte, welche sich aus dem Inneren des Gärtners/ Landwirtes kommend als die richtige Idee oder die richtige Handlung erweist. Die hier gemeinten Impulse stammen nicht vom selben Ort wie das erlernte oder erfahrene Fachwissen. Beispielsweise Intuition kann gezielt geschult werden, aber sie ist von geistiger Natur, und ist etwas anderes als das Denken mit dem Intellekt. Größere Zusammenhänge lassen sich mit ihr erkennen, und es befähigt zur Entwicklung einer in die Zukunft gedachte Harmonie von Erde, Mensch, Tier und Pflanze mit allen dazu gehörenden Ebenen und Wesen.

Hier hält Martin einen Vortrag über die Biografie von Rudolf Steiner in 2 Teilen. Einen gewissen Ein- und Überblick, wer Rudolf Steiner war, und in welche Richtung er als schaffender Mensch strebte, vermittelt der Vortrag von Martin von Mackensen. Martin ist Leiter der staatlich anerkannten Landbauschule am biologisch-dynamischen Dottenfelderhof in Bad Vilbel. In diesem Film legt Martin den Schülern des sogenannten Januarkurses (Teilnehmer bestehend vor allem aus den Auszubildenden im Bereich der biodyn. Landwirtschaft), die Biografie von Dr. Rudolf Steiner dar.

Biografie Rudolf Steiner Teil1 MvM.jpg
- Biografie Rudolf Steiner/ Teil 1-
Biografie Rudolf Steiner Teil1 MvM.jpg
- Biografie Rudolf Steiner/ Teil 2-

Grundlagen der biodynamischen Landwirtschaft

Der Landwirtschaftliche Kurs

Hier vermittelt Martin von Mackensen vom Dottenfelderhof einen Überblick über den 6. Vortrag aus dem Landwirtschaftlichen Kurs von Rudolf Steiner. Für gewöhnlich macht Martin Stück für Stück Textarbeit mit seinen Landbauschülern bzw. mit den Auszubildenden der biodynamischen Ausbildung. Hingegen hat er sich diesmal entschieden, eine Herleitung und Beziehung aus vorherigen Kapiteln bzw. Vorträgen zu machen.

6.Vortrag Landwirtschaftlicher Kurs Vortrag Martin von Mackensen vom Dottenfelderhof.jpg
- 6. Vortrag aus dem Landwirtschaftlichen Kurs -

Hier findest du Weiteres zu einem online-Lesekreis, welcher den Landwirtschaftlichen Kurs zum Inhalt hat.

Gesichtspunkte aus dem Landwirtschaftlichen Kurs in mehreren Folgen (Ende bislang offen)

Die Bezeichnung "Landwirtschaftlicher Kurs" von Rudolf Steiner ist ja nur eine Umgangssprache für die Gesamtausgabe GA 327. Es handelt sich um eine reichlich komplex Vortragsreihe, die sich alleine mit dem Verstand nicht greifen lässt, schon gar nicht ohne tiefere Vorkenntnisse. Denn, der Landwirtschaftliche Kurs, wurde ja ganz kurz vor dem Tod von Rudolf Steiner gehalten. "Zum Glück" könnte man sagen, denn sein ganzes Lebenswerk steckt darin. Und schon damals fiel es den geneigten Zuhörer gar nicht leicht zu verstehen. Dabei steckt so viel Wahrheit und Tiefe darin, dass es gut ist, wenn ein sachverständiger und begnadeter Künstler der Sprache, wie es Martin von Mackensen ist, den Landwirtschaftlichen Kurs, der ja wie eine Zipp-Datei ist, Aspekt für Aspekt, bzw. Gesichtspunkt für Gesichtspunkt aufdröselt. Und genau dieses Abenteuer unternimmt Martin hier in dieser Filmreihe. Nach und nach veröffentlichen wir hier seine Vorträge, und die Filmreihe ist noch nicht abgeschlossen. Wir dürfen also gespannt sein, wo die Reise hinführen wird:

Folge 1
- 1. Folge -
Folge 2
- 2. Folge -
Folge 3
- 3. Folge -
Folge 4
- 4. Folge -
Folge 5
- 5. Folge -
Folge 6
- 6. Folge -
Folge 7
- 7. Folge -
Folge 8
- 8. Folge -
Folge 9
- 9. Folge -
Folge 10
- 10. Folge -
Folge 11
- 11. Folge -
Folge 12
- 12. Folge -

Inzwischen existiert die 1. Folge von Gesichtspunkte aus dem Landwirtschaftlichen Kurs. Es handelt sich um eine ausführliche Transkription mit Gliederung und Schlüsselworten. Weitere werden folgen. Gerne kannst du dich hier mit engagieren, melde dich gerne bei François per diesem Kontaktformular

Grundkurs biologisch-dynamische Landwirtschaft

Hier hält Martin von Mackensen am Dottenfelderhof eine wunderschöne Grundkurs-Vorlesungsreihe über die biologisch-dynamische Landwirtschaft in 19. Folgen. Es ist eine anschauliche Übersicht über das breit gefächerte Gebiet der biologisch-dynamischen Landwirtschaft.

Folge 1
- 1. Folge -
Folge 2
- 2. Folge -
Folge 3
- 3. Folge -
Folge 4
- 4. Folge -
Folge 5
- 5. Folge -
Folge 6
- 6. Folge -
Folge 7
- 7. Folge -
Folge 8
- 8. Folge -
Folge 9
- 9. Folge -
Folge 10
- 10. Folge -
Folge 11
- 11. Folge -
Folge 12
- 12. Folge -
Folge 13
- 13. Folge -
Folge 14
- 14. Folge -
Folge 15
- 15. Folge -
Folge 16
- 16. Folge -
Folge 17
- 17. Folge -
Folge 18
- 18. Folge -
Folge 19
- 19. Folge -


Entstehung des Bodens

Hier hält Martin einen spannenden Vortrag über die Entstehung des Bodens im Rahmen der Herbsttagung 2018 in Berlin der (damals) sogenannten Auszubildenden der "Freien Ausbildung". Heute heißt dieses Ausbildungsformat "Biodynamische Ausbildung".

Auf den Boden gebracht
- Martin von Mackensen -

Züchtung

Im Rahmen eines 3 tägigen Züchterworkshops hält Martin von Mackensen eine kurze Vortragsreihe in Begleitung von Pflanzenzüchtern. Worauf es hier Martin ankommt: Bei der Züchtungsarbeit spielt der Zukunftsaspekt eine Rolle. Schließlich arbeiten die Züchter einer Zukunft entgegen, es soll etwas entstehen, was noch nicht vorhanden ist. Dafür braucht es bei der Züchtertätigkeit eines inneren Bildes von demjenigen, was werden soll. Anregungen für diese Gedankenansätze findet man unter anderem im sogenannten landwirtschaftlichen Kurs von Rudolf Steiner.

Martin von Mackensen
- Pflanzenzüchtung 1v3 -
Martin von Mackensen
- Pflanzenzüchtung 2v3 -
MvM Pflanzenzüchtung Folge 1bis3.jpg
- Pflanzenzüchtung 3v3 -

Hof als Organismus

Die Zukunftsstiftung Landwirtschaft der GLS Treuhand, vertreten durch den Geschäftsführer Oliver Willing, gehört mit zu den Schlüsselinstitutionen welche die ökologische und biodynamische Landwirtschaft auf vielseitige Weise unterstützt und fördert. Sie sorgt u.a. dafür, dass das gespendete Geld der Bankkunden der GLS bedarfsgerecht für die nachhaltige Tierzucht, den Nachwuchs im Bereich der Biodynamische-Ausbildung, und der Generation von morgen- für Schulbauernhöfe, verwendet wird. In diesem Sinne zählt die Zukunftsstiftung Landwirtschaft gemeinsam mit und durch die GLS Treuhand, zu den langjährigen und zuverlässigen Partnern des Dottenfelderhof.

Im Jahr 2020 besteht die Zukunftsstiftung Landwirtschaft bereits seit 20 Jahren. Und anlässlich des Jubiläums hält Martin von Mackensen einen spannenden Vortrag über den "Hof als Organismus und Kunstwerk".

Martin von Mackensen
- Martin von Mackensen -

Man sollte wirklich versuchen die Tätigkeit der Menschen in der Landwirtschaft als künstlerischen Akt aufzufassen (sofern diese ihre Tätigkeit ebenso in diesem Gewahrsein ausführen). So bekommt man Bewusstsein für das eigene Handeln aus einem schöpferischen Impuls- das ist etwas ganz anderes, als wenn man seine Arbeit i.S. einer Erledigungsarbeit verrichtet.